Eine Initiative der

Outlaw gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe mbH – Lernort Stadion Leipzig

Stadtgebiet Leipzig
Förderschwerpunkt
Sport
Projektbeschreibung

Das Projekt „Lernort Stadion Leipzig“ richtet sich an Jugendliche der achten und neunten Klassen der Leipziger Oberschulen. Durch die Teilnahme an mehrtägigen Workshops zu verschiedenen Themen sollen die Schüler/-innen auf gegenwärtige und zukünftige gesellschaftliche Herausforderungen vorbereitet werden. Die Workshops orientieren sich an der Lebenswelt und den Interessen der Jugendlichen und finden in der Red Bull Arena statt. Somit haben sie einen engen Bezug zum Fußball. Behandelt werden zum Beispiel die Themen soziale Medien, Mobbing, Diskriminierung, Jugendkulturen, Stadt-und Fußballgeschichte und demokratische Gesellschaft. Das Projekt gibt pro Jahr circa 1.300 jungen Menschen über das Spannungsfeld Fußball Impulse zur Persönlichkeitsentwicklung und ermöglicht langfristig einen Perspektivenwechsel.

Outlaw gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe mbH ist ein anerkannter, freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und seit 1987 an verschiedenen Standorten aktiv. Neben den vielfältigen Angeboten im Bereich der Hilfen zur Erziehung bilden die Kindertagesbetreuungsangebote ein weiteres zentrales Arbeitsfeld. Am Standort Leipzig betreut die gGmbH knapp 900 Kinder in Kindertageseinrichtungen und 34 junge Menschen in Wohngruppen, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Herkunftsfamilien leben können. Zudem begleiten sie Familien, die Unterstützung bei der Bewältigung ihres Lebensalltages benötigen und arbeiten mit jungen Fußballfans der drei Leipziger Vereine.