Eine Initiative der
16.01.2020

Bald tagt der Expertenkreis der Ferry Porsche Challenge

Insgesamt sind knapp 600 Bewerbungen von gemeinnützigen Initiativen bei der Stiftung eingetroffen. Aus allen übermittelten Konzepten wurde eine Vorauswahl getroffen, die für die öffentliche Abstimmung zugelassen wird. Die 35 Projekte mit den meisten Stimmen werden für das Finale nominiert. Diese erhalten ein Fördergeld von mindestens 5.000 Euro. Nach dem Ende des Online-Votings präsentieren Vertreter/-innen der Organisationen das Vorhaben persönlich dem Expertenkreis der Ferry Porsche Challenge. Dieser tagt am 24. März in Stuttgart und am 27. März in Leipzig. Er setzt sich aus dem Stiftungsvorstand, Dr. Sebastian Rudolph, Stiftungsvorsitzender, Dr. Carmen Selg und Kai Bliesener sowie fachlichen Experten aus den Bereichen Soziales, Umwelt, Bildung & Wissenschaft sowie Kultur und Sport zusammen. Nach eingehender Prüfung empfiehlt der Expertenkreis der Jury die Preisträger. Im Sommer findet die Preisverleihung statt.