Eine Initiative der

Paulis Momente hilft e. V. – Mut-Perlen Projekt

Stadtgebiet Leipzig
Förderschwerpunkt
Soziales
Projektbeschreibung

Das Mut-Perlen Projekt wird auf der Kinderkrebsstation des Uniklinikums Leipzig für krebskranke Kinder und Jugendliche durchgeführt. Diese bekommen eine lange Schnur mit einer Perle des Vereins und der Ankerperle, als Zeichen der Hoffnung und Motivation, die Therapie erfolgreich zu beenden. Mit jeder Behandlungsmaßnahme kommt eine Perle zu dieser Kette hinzu. Es gibt Perlen für Infusionen, Chemo, Bluttransfusion aber auch für andere schöne und schlechte Ereignisse. Anhand der unterschiedlichen Perlen können Angehörige und Freunde genau erkennen, in welcher Phase der Therapie sich die Kinder befinden. Es ist eine Art Tagebuch, welches am Ende die Geschichte dieser schweren Zeit erzählt. Die Betroffenen können somit ihrem Umfeld vermitteln, wie viel sie bereits durchleben mussten. Es hilft aber auch Ärzten/-innen und Pfleger/-innen bei ihrer Arbeit mit den Kindern, um einen Abbruch der Therapien zu verhindern.

Paulis Momente hilft e. V. setzt sich seit 2014 für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche und deren Familien ein. Der Verein steht ihnen nicht nur gesundheitsfördernd während und nach erfolgreich abgeschlossenen Therapiephasen zur Seite, sondern auch in dem Stadium, in dem sicher ist, dass die Patienten/-innen den Kampf ums Überleben verlieren werden. Sie möchten Familien mit Kindern und Jugendlichen, die an Krebs oder einer anderen unheilbaren Erkrankung leiden, helfen, die letzte Zeit ihres viel zu kurzen Lebens in ihrem familiären und vertrauten Umfeld zu verbringen.