Eine Initiative der

MTV Stuttgart 1843 e. V. – Gelebte Inklusion beim MTV Stuttgart

Stadtgebiet Stuttgart
Förderschwerpunkt
Sport
Projektbeschreibung

Die MTV-Inklusionsprojekte binden Menschen mit Behinderungen in das Sportprogramm des Vereins ein. Jeder soll gleichberechtigt und selbstbestimmt am Sport teilhaben können. Der MTV hat als Arbeitgeber den ersten blinden Fitnesstrainer im vereinseigenen Fitnessstudio angestellt. Auch im Leistungssport fördert der Verein Menschen mit Handicap. Neben einer Biathlon-Paralympics-Sportlerin gibt es auch eine erfolgreiche Blindenfußball-Mannschaft, die in der ersten Bundesliga spielt. Zusätzlich gibt es für Rollstuhlfahrer/-innen verschiedene Programme. Dazu zählen eine Wheel-Soccer- und Basketball-Mannschaft. Es werden auch regelmäßig Trainingseinheiten und -camps zusammen mit nicht beeinträchtigten Sportlern/-innen organisiert, um Vorurteile und Barrieren im Kopf abzubauen. Der MTV Stuttgart bietet über 60 Menschen mit Handicap ein hochwertiges Sportangebot und sorgt nachhaltig für eine gelebte Inklusion.

Der MTV Stuttgart 1843 e. V. wurde 1843 gegründet und hat derzeit rund 9.000 Mitglieder, davon 4.100 Kinder und Jugendliche. 22 Abteilungen bieten ein breites Spektrum an Sportprogrammen. Neben dem Fitness- und Gesundheitssport legt der Verein großen Wert auf die Wettkampf- und Ligasportbereiche, denn hier entfalten sich gerade für Kinder und Jugendliche die ganzheitlichen Werte des Sports. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist die soziale Integration und die Inklusion von Menschen mit Handicap.