Eine Initiative der

Kreisseniorenrat Böblingen e. V. – Patientenbegleitung im Krankenhaus um Delir und Depressionen zu vermeiden

Landkreis Böblingen
Förderschwerpunkt
Soziales
Projektbeschreibung

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung stellt die steigende Anzahl von immer älteren Patienten/-innen die Krankenhäuser zunehmend vor große Herausforderungen. Gerade diese Patientengruppe hat meist Probleme, sich in der für sie fremden Umgebung zurechtzufinden. Häufig kommt es dann zu akuten Verwirrtheitszuständen in Form eines Delirs oder zu Depressionen. Studien belegen, dass der Einsatz von Patientenbegleiter/-innen geeignet ist, diesen Krankheiten vorzubeugen. Ehrenamtliche stärken mit ihren Besuchen gefährdete ältere Patient/-innen in ihren Alltagsfähigkeiten und geben in der ungewohnten Umgebung Orientierung. Sie übernehmen keine pflegerischen Aufgaben, sondern begleiten die Betroffenen individuell. Sie unterstützen bei der selbstständigen Einnahme von Mahlzeiten, motivieren zum Trinken, lesen aus der Tageszeitung vor, erzählen, machen mit den Patienten/-innen Spiele und – vor allem – hören zu.

Zweck des Kreisseniorenrats Böblingen e. V. ist die Förderung der Altenhilfe, auch im Sinne eines generationenübergreifenden Engagements. Er initiiert, begleitet und unterstützt Projekte des bürgerschaftlichen Einsatzes im Rahmen des Wissens, der Berufserfahrung und der körperlichen sowie geistigen Leistungsfähigkeit der Beteiligten. In Weiterbildungsveranstaltungen, durch Beratungsaktivitäten und Aktivierungsprogramme soll über Rechte und Pflichten der älteren Bürger/-innen informiert werden.